Familienerholung

Staatliche Förderung der Familienerholung in Familienferienstätten

Alle von uns freuen sich auf einen gemeinsamen Urlaub mit der Familie. Dabei bedeutet ein gemeinsam verbrachter Urlaub mehr, als nur ein paar Tage auszuspannen. Ein Familienurlaub stärkt den Zusammenhalt und vertieft das Verständnis füreinander, fördert die Gesundheit von Kindern und Eltern und macht wieder fit für die Herausforderungen des Alltags. Die persönliche Bereicherung aus gemeinsam verbrachter Zeit ist nicht ersetzbar und nicht nachholbar. Weil das so wichtig ist, unterstützt der Freistaat Bayern Familien, die sich sonst keinen Urlaub leisten könnten, durch individuelle Zuschüsse. Jährlich wird dadurch über 3.000 Eltern und Kindern ein gemeinsamer Familienurlaub ermöglicht.

Das Familienministerium fördert Familienurlaube in anerkannten bayerischen Familienferienstätten. In den Ferienzeiten werden Familienurlaube in anerkannten Familienferienstätten sogar bundesweit unterstützt. Familienferienstätten arbeiten gemeinnützig und bieten ein besonders familienfreundliches Umfeld, zu dem auch Angebote der Eltern- und Familienbildung, etwa Kurse zu Erziehungsfragen, gehören.

Als Zuschuss werden täglich 13 € je Kind und Erwachsenem bzw. 17 € für Kinder mit Behinderung für mindestens 6, maximal 14 Tage als Zuschuss gewährt.

Für Familien, die ihren Urlaub planen, ist wichtig zu wissen, dass der Zuschuss vor Urlaubsantritt beantragt werden muss. Dies ist zwingend erforderlich, da sonst eine Bewilligung nicht möglich ist.

Weiterführende Informationen gibt es im Internet unter: www.familienerholung.bayern.de